Ein Serviceangebot für Katzen und deren Menschen - Minz und Maunz

Mein Herzensthema ist die Katze, ihr fühle ich mich zutiefst verbunden. Mit meiner Arbeit möchte ich ihre Menschen erreichen, ihnen zu einem besseren Verständnis ihrer Katze und deren Bedürfnissen verhelfen und somit zum Wohl der Samtpfote beitragen. Das ist meine größte Motivation.

1. CatTalk Minz und Maunz

Mit der Tierkommunikation kam ich im Juli 2014 zum ersten Mal in Berührung. Damals schaltete ich eine Tierkommunikatorin ein, weil uns Kater Wotan große Probleme bereitete und ich mir keinen anderen Rat mehr wusste. Fasziniert von dem Gespräch, das die Tierkommunikatorin mit Wotan geführt hatte, und dem Ergebnis, wollte ich das auch unbedingt lernen und besuchte im Sommer 2014 ein Wochenendseminar bei Karina Heuzeroth in Stuttgart. Dann stieß ich auf Beate Seebauers Bücher und war so angetan von ihren Büchern und Beate Seebauer selbst, dass ich zunächst einen Basiskurs in Tierkommunikation bei ihr belegte und im Oktober 2014 die siebenmonatige Ausbildung zur Tierbotschafterin begonnen habe. Seit April 2015 bin ich nun eine von Beate Seebauer ausgebildete Tierbotschafterin. 

2. Einstiegsberatung Katzen barfen Minz und Maunz

Sie möchten Ihre Katze barfen, wissen aber nicht wie bzw. wie Sie es anfangen sollen? Sie haben momentan nicht so wirklich viel Zeit, sich mit der Materie intensiv auseinanderzusetzen, würden aber dennoch gerne Ihre Katze roh füttern? Solche Anfangsschwierigkeiten kenne ich nur allzu gut. Nachdem mittlerweile selbst unsere Katzen seit Ende 2014 komplett barfe und mir ein fundiertes Wissen während dieser Zeit angeeignet habe, weiß ich wovon ich rede und kann Ihnen den Einstieg in das Barfen Ihrer Katze erleichtern.

3. Mobile Katzenbetreuung Minz und Maunz: Ihr Catsitter für Öhringen und Umgebung

Bild: Poseidon auf dem Kratzbaum

Sie sind für ein paar Tage nicht daheim und suchen einen Katzensitter bzw. eine Urlaubsbetreuung für Ihren Stubentiger? Einen Catsitter, dem Sie guten Gewissens Ihre Katze anvertrauen können, der mit Ihrer Samtpfote wie mit der eigenen umgeht und Sie so mit einem guten Gefühl wegfahren können? Dann sind Sie hier genau richtig.