Tierarztbesuch

Für einen Tierarztbesuch entstehen Ihnen Kosten für 

  1. den Tierarztbesuch, also die Zeit, die ich mit Ihrer Katze in der Tierarztpraxis verbringe
  2. den Weg in die Tierarztpraxis und wieder zurück  
  3. die Behandlung des Tierarztes

Selbstverständlich stelle ich Ihnen über die von mir erbrachten Leistungen eine Rechnung aus, sodass Sie diese Kosten in Ihrer Steuererklärung als  haushaltsnahe Dienstleistungen steuermindernd geltend machen können.

I. Preise für den Tierarztbesuch

Ab 01.01.2017:

 Tierarztbesuch

Montag - Freitag

Preis in €

Samstag, Sonntag

Preis in €

Feiertage, 24.12. und 31.12.

Preis in €

je Minute*

0,40

0,45 0,50

*Gem. Nachweis durch die jeweilige Tierarztpraxis

II. Preise für die Fahrt zum Tierarzt

Um teilweise meinen zeitlichen Aufwand bzw. die Effektivkosten meines Fahrzeuges berücksichtigen zu können, berechne ich den gefahrenen Kilometer wie folgt*: 

Ab 15.06.2017:

Montag - Freitag

Preis in €    

Samstag, Sonntag

Preis in €    

Feiertage, 24.12. und 31.12.

Preis in €

0,65 0,70

0,75

*Bis zu einer einfachen Entfernung von 1,6 km berechne ich für den Hin- und Rückweg eine Pauschale von € 2,00 von montags bis sonntags, feiertags sowie am 24.12. und 31.12. Die Abrechnung nach tatsächlich gefahrenen Kilometern entfällt.

Die jeweilige Entfernung ermittle ich auf der Grundlage von Google Maps, ausgehend von Ihrer Adresse. Das Befahren von Gemeindeverbindungsstraßen mache ich davon abhängig, wie gut diese im Einzelnen ausgebaut und die jeweils vorherrschenden Witterungsbedingungen sind.

III. Tierarztkosten

Beachten Sie bitte, dass ich aus gegebenem Anlass seit dem 01.08.2015 keine Tierarztkosten mehr vorstrecke. Aus diesem Grund bitte ich Sie, vor Antritt Ihrer Reise Ihren Haustierarzt über Ihre bevorstehende Abwesenheit zu informieren, sodass im Krankheitsfalle Ihrer Katze der behandelnde Tierarzt seine Kosten direkt mit Ihnen abrechnen kann.

 

Eine Vorstellung Ihrer Samtpfote beim tierärztlichen Notdienst bzw. in einer Tierklinik erfolgt nur noch dann, wenn Sie zuvor mit dem diensthabenden Tierarzt die Kostenübernahme abgeklärt haben.